Das Erdbeben in Chili

Das Erdbeben in Chili ePUB Ý Das Erdbeben  Epub /
    IGNOU M.Com Study Material, IGNOU Books, Free Download ein Verbrechen angeklagter Spanier, namens Jeronimo Rugera, an einem Pfeiler des Gef ngnisses, in welches man ihn eingesperrt hatte, und wollte sich erhenken Bereits mit diesem Satz, dem ersten Satz derver ffentlichten Novelle, katapultiert Kleist den Leser in medias res Das tragische Geschick des jungen Mannes Jeronimo, der verbotener Weise die sch ne Adlige Josephe liebt, ist hier allerdings noch nicht auf seinem fatalen H hepunkt angelangt Und auch Josephe, die in diesem Moment hingerichtet werden soll, wird dank des Erdbebens noch einmal verschont Die Naturkatastrophe kommt den Liebenden zur Hilfe und vereitelt ihren Tod Doch es bleibt ihnen nicht mehr viel ZeitAls eine der fr hesten Erz hlungen Heinrich von Kleists erschien die Novellezun chst als Jeronimo und Josephe Eine Scene aus dem Erdbeben zu Chili vom Jahrin Cottas Morgenblatt f r gebildete St nde eine redigierte Fassung wurdeunter dem Titel Das Erdbeben in Chili im ersten Band der Erz hlungen ver ffentlicht Behandelt wird das Ph nomen eines Erdbebens in St Jago im Jahreneben der Liebesgeschichte des spanischen Hauslehrers Jeromino und Josephe, der Tochter eines angesehenen Edelmannes."/>
  • Paperback
  • 32
  • Das Erdbeben in Chili
  • Heinrich von Kleist
  • German
  • 20 June 2017
  • 3872911643

About the Author: Heinrich von Kleist

Das Erdbeben in Chili ePUB Ý Das Erdbeben Epub / erdbeben free, chili pdf, Das Erdbeben book, Das Erdbeben in ChiliDas Erdbeben in Chili PDF/EPUB The dramatist, writer, lyricist, and publicist Heinrich von Kleist was born Das Erdbeben Epub / in Frankfurt an der Oder in Upon his father s early death in when he was ten, he was sent to the house of the preacher S Cartel and attended the French Gymnasium In , Kleist entered the guard regiment in Potsdam and took part in the Rhein campaign against France in Kleist voluntarily resigned from army service in and until studied philosophy, physics, mathematics, and political science at Viadrina University in Frankfurt an der Oder He went to Berlin early in the year and penned his drama Die Familie Ghonorez Kleist, who tended to irrationalism and was often tormented by a longing for death, then lit out restlessly through Germany, France, and Switzerland After several physical and nervous breakdowns, in which he even burned the manuscript of one of his dramas, Heinrich von Kleist reentered the Prussian army in , working in Berlin and K nigsberg There he wrote Amphitryon and Penthesilea After being discharged in , Kleist was apprehended on suspicion of being a spy After this he went to Dresden, where he edited the art journal Phoebus with Adam M ller and completed the comedy The Broken Pitcher Der zerbrochene Krug and the folk play Katchen von Heilbronn Das K thchen von HeilbronnBack in Berlin, the one time Rousseau devotee had become a bitter opponent of Napoleon In , he finished Prinz Friedrich von Homburg Finding himself again in financial and personal difficulties, Heinrich von Kleist, together with his lover, the terminally ill Henriette Vogel, committed suicide near the Wannsee in Berlin in From.


Das Erdbeben in ChiliDas Erdbeben in Chili ePUB Ý Das Erdbeben Epub / erdbeben free, chili pdf, Das Erdbeben book, Das Erdbeben in ChiliDas Erdbeben in Chili PDF/EPUB In St Jago, der Hauptstadt des K nigreichs Chili, stand gerade Das Erdbeben Epub / in dem Augenblicke der groben Erdersch tterung vom Jahre , bei welcher viele tausend Menschen ihren Untergang fanden, ein junger, auf ein Verbrechen angeklagter Spanier, namens Jeronimo Rugera, an einem Pfeiler des Gef ngnisses, in welches man ihn eingesperrt hatte, und wollte sich erhenken Bereits mit diesem Satz, dem ersten Satz derver ffentlichten Novelle, katapultiert Kleist den Leser in medias res Das tragische Geschick des jungen Mannes Jeronimo, der verbotener Weise die sch ne Adlige Josephe liebt, ist hier allerdings noch nicht auf seinem fatalen H hepunkt angelangt Und auch Josephe, die in diesem Moment hingerichtet werden soll, wird dank des Erdbebens noch einmal verschont Die Naturkatastrophe kommt den Liebenden zur Hilfe und vereitelt ihren Tod Doch es bleibt ihnen nicht mehr viel ZeitAls eine der fr hesten Erz hlungen Heinrich von Kleists erschien die Novellezun chst als Jeronimo und Josephe Eine Scene aus dem Erdbeben zu Chili vom Jahrin Cottas Morgenblatt f r gebildete St nde eine redigierte Fassung wurdeunter dem Titel Das Erdbeben in Chili im ersten Band der Erz hlungen ver ffentlicht Behandelt wird das Ph nomen eines Erdbebens in St Jago im Jahreneben der Liebesgeschichte des spanischen Hauslehrers Jeromino und Josephe, der Tochter eines angesehenen Edelmannes.

You may also like...

10 thoughts on “Das Erdbeben in Chili

  1. James says:

    Please note, I read this novella in German, looking up translations as needed it was not easy Heinrich von Kleist, born in Frankfurt in 1777, led a troubled life, which ultimately resulted in his suicide in 1811 As a follower of several Kantian philosophies, Kleist found himself drawing deeper and deeper into depression as he aged However, this personal crisis is what enabled Heinrich von Kleist to become such a profound creative writer At the turn of the nineteenth century, Heinrich von K Please note, I read this novella in German, looking up translations as needed it was not easy Heinrich von Kleist, born in Frankfurt in 1777, led a troubled life, which ultimately resulted in his suicide in 1811 As a follower of several Kantian philosophies, Kleist found himself drawing deeper and deeper into depression as he aged However, this personal crisis is what enabled Heinrich von Kleist to become such a profound creative writer At the turn of the nineteenth century, Heinrich von Kleist published one of his masterpieces The Earthquake in Chile The Earthquake in Chile pushes readers to question what role God, or any higher being, will play in their lives Kleist sets his readers up to wonder whether the earthquake was a natural, geographic event, or whether it was an act of God against all sinners In the end, Kleist shows his readers that they are solely responsible for deciding the place of religion in their lives The characters in this novella all contribute to this central idea and help give the readers an understanding of religion s role in society.NOTE SPOILERS belowKleist s novella The Earthquake in Chile effectively demonstrates the absurd qualities of man s life, the effect of such a religion on man, and the importance of the individual man in society Kleist used several factual earthquakes to base his work on he took the ramifications of the disastrous earthquake that had destroyed Santiago on 13 May 1647, using it as a starting place for his short story The short story uses the idea of an earthquake, as a sign from God, to change the destiny of the lovers Jeronimo and Josefa The story of Jeronimo and Josefa is a tragic one because the lovers ultimately die despite being given a second chance Originally, Jeronimo and Josefa had sinned by creating a baby when they were unmarried in the church s eyes As a result, they were both condemned to die by the Archbishop s command However, moments before they were about to be hanged Josefa was sentenced to be hanged, and Jeronimo was trying to commit suicide in the jail cell , the earth shook, and buildings crumbled The earthquake had saved the two lovers, and they were secretly reunited However, after finding their way back to each other, they entered a church service to thank God for saving their lives The Prior s sermon directly cites the lovers as the reason that the earthquake occurred Soon, the rest of the congregation discovered the lovers presence in the church Master Pedrillo, one of the high churchmen, was outraged at their attendance in such a holy place of God s Jeronimo and Josefa were the ones who had caused the earthquake according to several members of the community The lovers were then murdered in cold blood inside of the church s walls, as was an innocent baby that belonged to a friend of theirs, Don Fernando.One of the unanswered questions that Kleist leaves his readers with at the end of this work is whether or not there is a higher being, namely God, that watches over all of mankind Many readers argue that there can be no God who watches over his people If there is, how could he permit Jeronimo and Josefa to find their way back to one another only to me murdered, no less in a church, by a man from another city God may not be in control of the lives of all the citizens of Chile, but if he isn t, then who is If he is, then why did he permit the earthquake to happen Kleist lets the readers explore these questions merely by setting up a situation in which there is no definite answer Readers must take whatever they believe, and use Kleist s situational examples to decide how to understand the problems of the lovers.Possibly, the higher being that sent the earthquake to the town was trying to punish the sinners, but one will never know In the Prior s sermon, he does tell the people of his church that the earthquake caused so much damage because of the two sinner s misdeeds After the Prior speaks his words, the two lovers are drawn to the center of the church, and they are then killed Afterwards, a supposedly reverent church follower begins to chastise the two for their evil deeds, and asks for evenvengeance to be incurred In the end, he attempts to slay their newborn baby, but unbeknownst to him, he slays the baby of a friend of theirs What kind of God would permit this to happen Some may see this as a punishment Possibly Don Fernando received this blow to his family because they helped support the two sinners previously Again, Kleist leaves this decision in the hands of the readers It is up to them to decide whether or not there is a higher begin out there who is controlling society s actions.By slaying the newborn baby of the wrong man, Kleist could be showing his readers that God punishes all for their sins at different points in their life He may not single out just the sinners, but he may feel that all deserve to suffer for the sins of another Kleist s personal problems helped contribute to the way in which he ended the story He felt that no matter what one attempted to do, they were in this world on their own He gave Jeronimo the right to commit suicide by hanging himself in the jail cell, and he gave Master Pedrillo the right to create chaos in the church, a place that is supposed to be a sanctuary for holiness Kleist wants his readers to know that even if God is in control, it is not total control He lends some of his power to the church, which yields it in a way that they feel necessary Thus, Master Pedrillo, and the Prior take out their anger at the earthquake on the sinners Jeronimo and Josefa.One last question that Heinrich von Kleist evokes from readers, which he also leaves unanswered, is whether or not the readers can feel sympathy for the sinners, and the townspeople Another question that stems from such an idea is whether or not all of mankind is similar when it comes to punishment, or should they receive different punishments depending on their crimes If all of the citizens had become a single family, then why were Josefa and Jeronimo killed They had all helped each other out, and did their best to survive with what they had, but the two lovers sinners were still killed.Kleist brings this point up to have the readers wonder whether or not one man is anyspecial than another man is Are we all equals in society Do we each receive our own punishment for what we have done Do the elite receive a less harsh punishment Apparently, Kleist wishes to show readers that any one may die in an earthquake The Abbess, the Archbishop, the nuns, etc all die when the earthquake hits None of them had committed any mortal sins most likely, yet Jeronimo and Josefa did Who died The religious people died as a result of the earthquake, but then again, it is these church folk that Kleist labels as corrupt Is their any justice in this situation Again, Kleist gives this decision to the reader to make Can there really be any justice when the lovers are killed in the end after being given a second chance Justice can been seen in several ways The lovers received their just due for committing the sin of fornication They were slain by Master Pedrillo What about the innocent baby though Did he deserve to die No He did not, but he died nonetheless.In the case of sympathy, do readers feel sympathy for Jeronimo and Josefa Of course they do Kliest writes the story for them, and about them They were tragically senteneced to die, or to jail for the rest of their mortal lives However, many readers make an attempt to argue that Kleist wants no one man or woman to besympathetic than another If this is so, why did Kleist focus on the situation that the two lovers were in He could have told the tale from Master Pedrillo s opinion, or the Abbess or the Archbishop s He did not though Kleist was trying to show that in this deviant world, man has little choice as to their future God, or any other higher being, gives his people a path And they are supposed to follow this path to the best of their ability However, if the earthquake was a sign from God, God is the one who changed their path The sympathy must lie with the sinner lovers because that makes most sense They have been the ones who are physically harmed and in pain They are the most real of all the characters We readers, in our own ways, commit the same sins of Jeronimo and Josefa They are reality, the others are not And with reality is where our sympathy will always lie.Kleist is highly imaginative and brilliant in his attempts to present a problem that has no real solution And if there is a solution, it will certainly not unite the vast majority of readers In this excellent story about two lovers who die not by God s hands, but by those of an angry, religious man, Kleist is able to present a task to the readers like no other author Is there justice Are all men equal Is there one God How much control does he have over mankind The answers to these and manyquestions are, as one hates to learn, in the hands of the individual Kleist provides no answers He just presents a situation in which all should decide for themselvesAbout MeFor those new to me or my reviews here s the scoop I read A LOT I write A LOT And now I blog A LOT First the book review goes on Goodreads, and then I send it on over to my WordPress blog at where you ll also find TV Film reviews, the revealing and introspective 365 Daily Challenge and lots of blogging about places I ve visited all over the world And you can find all my social media profiles to get the details on the who what when where and my pictures Leave a comment and let me know what you think Vote in the poll and ratings Thanks for stopping by Note All written content is my original creation and copyrighted to me, but the graphics and images were linked from other sites and belong to them Many thanks to their original creators polldaddy poll 9729544 polldaddy poll 9719251

  2. Mira123 says:

    In dieser Kurzgeschichte geht es um ein ziemlich schlimmes Erdbeben, das aber gleichzeitig ziemlich gut f r die Hauptfiguren ist Ziemlich, ziemlich gut Es rettet n mlich beiden das Leben Jeronimo sitzt im Gef ngnis und will sich dort erh ngen Dieses Vorhaben geht dank dem Erdbeben schief Aber warum will Jeronimo sich das Leben nehmen Nun, das l sst sich schnell erkl ren Er hat n mlich Josephe geschw ngert, die eigentlich im Kloster leben und dadurch absolut keinen Kontakt mit m nnlichen L In dieser Kurzgeschichte geht es um ein ziemlich schlimmes Erdbeben, das aber gleichzeitig ziemlich gut f r die Hauptfiguren ist Ziemlich, ziemlich gut Es rettet n mlich beiden das Leben Jeronimo sitzt im Gef ngnis und will sich dort erh ngen Dieses Vorhaben geht dank dem Erdbeben schief Aber warum will Jeronimo sich das Leben nehmen Nun, das l sst sich schnell erkl ren Er hat n mlich Josephe geschw ngert, die eigentlich im Kloster leben und dadurch absolut keinen Kontakt mit m nnlichen Lebewesen haben sollte Und Josephe soll wegen diesem Fehltritt hingerichtet werden Auch das wird Gott sei Dank nicht durchgef hrt Beide k nnen sich durch das Erdbeben befreien und gemeinsam mit ihrem Kind fliehen.Ganz ehrlich Bevor ich diese Geschichte gelesen habe, wusste ich fast nichts ber dieses Buch Ich wusste nicht mal, um was es geht Abgesehen von dem Erdbeben nat rlich Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass wir die Geschichte in der Schule angesprochen haben Irgendwo stand wohl ein Absatz dazu in unsere Literaturbuch und vielleicht haben wir den sogar in der Schule durchbesprochen, aber ich war da wohl gerade damit besch ftigt, mir mit FreundInnen Zettel zu schreiben, unter der Bank irgendein Buch zu lesen oder auf meine Schreibunterlage zu kritzeln Schade eigentlich, dass mich der Deutschunterricht in der Schule nicht mehr fesseln konnte, dann h tte ich jetzt f r mein Studium mehr Vorwissen.Was mich an dieser Kurzgeschichte besonders berrascht hat, war die Gewalt, die darin vorkommt Ich dachte nicht, dass eine Geschichte aus dieser Zeit so viel Gewalt enth lt, die vor allem so genau beschrieben wird Hinrichtungen, versuchte Selbstmorde, gelungene Morde und so weiter und so weiter Kurzer Spoiler im n chsten Satz Das geht bis hin zum gelungenen Kindsmord.Sehr sch n sichtbar war an dieser Kurzgeschichte auch der Kontrast zwischen Natur und Gesellschaft Die Bedeutung der zwei Pole verschiebt sich hier dauernd Auf der einen Seite ist da nat rlich das Erdbeben, das nat rlich als gef hrlich wahrgenommen wird, auf der anderen Seite wird die wilde Natur, in die sich die zwei Protagonisten fl chten oft als Garten Eden oder hnliches beschrieben Gleiches gilt f r die Gesellschaft Auf der einen Seite ist sie f r die Protagonisten nat rlich t dlich und der Zusammenbruch der normalen Gesellschaft ist f r sie nicht unbedingt was Negatives Auf der anderen Seite ist die Gesellschaft nat rlich doch etwas, das von ihnen als durchaus angenehm empfunden wird und sie sehnen sich auch nach den normalen Zust nden zur ck, zumindest handeln sie so, dass wir als Leser das glauben.Alles in allem kann ich euch nur empfehlen, dieser Geschichte eine Chance zu geben, auch wenn der Stempel Klassiker abschreckend wirken kann Die Geschichte hat nur etwa zwanzig Seiten und liest sich wirklich sehr angenehm

  3. Eve Bennett says:

    This is by no means an easy read for me, with very difficult german and quite a harrowing plot, but I feel like there s something about Kleists writing style that draws me back every time He led a restless and troubled life which I think is definitely reflected in this story I found the passage in which Juan is lying lifeless in the floor, dead and with his brains spilling out , perhaps one of the most shocking I ve ever read But I feel like the whole story is a very good meditation on human This is by no means an easy read for me, with very difficult german and quite a harrowing plot, but I feel like there s something about Kleists writing style that draws me back every time He led a restless and troubled life which I think is definitely reflected in this story I found the passage in which Juan is lying lifeless in the floor, dead and with his brains spilling out , perhaps one of the most shocking I ve ever read But I feel like the whole story is a very good meditation on human society and this seemingly inherent need to have social structure The pace of the story is great and I imagine, had I read it in English, I would have wizzed through it God seems to be used as an explanation for everything in this story, both for the earthquake and for the horrible horrible behaviour of the remaining townspeople this leads me to think it s a criticism of a god worshipping society that claims to praise this deity but commits horrible acts in its name sound familiar There was a brief collapse of all social structure after the earthquake which brought a moments refuge from all the horror, but the gossiping and horrible attitudes of the people didn t take long to return when they flocked into the one remaining building, which seemed enough to kickstart this terrifying social order again Note that they also use Gods apparent disgust at all the corruption and sexual wrongdoings in the town as an excuse to batter to death multiple people a horrifying image Clearly the need to return to society, which seems to give meaning to human life, is just too great for mankind That need is so strong that people will literally kill for hit Kleist sure as hell was a bloke ahead of his time, and I feel like this story is still all too relevant today

  4. Guillermo Gonca says:

    Hieinrich von Kleist muri en el a o de 1811 a los 34 a os y quiz s por la juventud con la que escribi es que sus obras son tan impetuosas, irreverentes y hasta desaforadas Su principal vocaci n era la de dramaturgo, lo cual explica la singular fluidez de su prosa, con preponderancia en la acci n, abundancia de di logos y la ausencia casi total de descripciones Si usted gusta de la literatura rom ntica, repleta de conflictos, pasiones y arrebatos, y adem s prefiere a aquellos escritores m Hieinrich von Kleist muri en el a o de 1811 a los 34 a os y quiz s por la juventud con la que escribi es que sus obras son tan impetuosas, irreverentes y hasta desaforadas Su principal vocaci n era la de dramaturgo, lo cual explica la singular fluidez de su prosa, con preponderancia en la acci n, abundancia de di logos y la ausencia casi total de descripciones Si usted gusta de la literatura rom ntica, repleta de conflictos, pasiones y arrebatos, y adem s prefiere a aquellos escritores m s audaces e irreverentes entonces Von Kleist es su autor.Su estilo es sencillo pero elegante, de lectura r pida y f cil comprensi n La tem tica es muy irreverente quiz s profundamente transgresora para su tiempo , abordando temas que en su poca resultar an harto controversiales El terremoto de Chile tambi n conocido como El terremoto de Santiago es un cuento de cerca de 30 p ginas que podr a definirse con las palabras trepidante y transgresor El narrador, en el m s estricto y austero sentido del t rmino, nos dice s lo lo indispensable absteni ndose completamente de describir, profundizar y opinar lo cual me resulta bastante extra o Sin embargo, la historia dram tica, fant stica y un tanto violenta logra suplir las carencias que pudiera representar el estilo.Trata sobre un amor censurado por la sociedad virreinal de Santiago de Chile, en medio del gran temblor de 1647 Lo novedoso del cuento es que el desastre natural, en lugar de constituir un castigo divino se torna como un agente providencial de cualidades justicieras La divinidad parece estar del lado de los amantes, quienes buscan un espacio para amarse entre la colectividad prejuiciosa Despu s del temblor, cuando la iglesia retoma el control de las actividades humanas, la violencia, la persecuci n y la crueldad reaparecen con embestidas tan brutales como las del terremoto mismo En verdad era grande el atrevimiento de nuestro joven escritor.Relatos como El terremoto de chile evidencian cuan absurdas eran las antiguas convenciones El pudor exacerbado y el fat dico sentido del honor eran enormes lacras que asfixiaban al ser humano, dando origen a muchos de los comportamientos m s destructivos presentes en la naturaleza humana Doscientos a os despu s es f cil advertir esas falencias Pero Cu ntas de las actuales instituciones y cu ntos de los actuales acuerdos son en realidad perniciosos para el desarrollo humano Si hoy viviera Heinrich von Kleist posiblemente lo sabr a.

  5. Vero says:

    Eine kurze, spannende, sprachlich sehr sch ne Erz hlung

  6. Sana says:

    Man hatte Gl ck im Ungl ck Ein Sprichwort, das wohl jeder schon in irgendeiner Weise geh rt hat Etwas Schreckliches ist geschehen, aber dennoch hat es eine kleine Sache gegeben, die dieses Schreckliche abgemildert, vielleicht sogar in etwas Sch nes verwandelt hat.Unter diesem Gesichtspunkt kann man diese Kurzgeschichte von Kleist auch sehr gut zusammenfassen Zwei Menschen, die wegen ihres ,,unmoralischen Tuns zum Tode verurteilt wurden, und die durch einen schrecklichen Vorfall aus diesem S Man hatte Gl ck im Ungl ck Ein Sprichwort, das wohl jeder schon in irgendeiner Weise geh rt hat Etwas Schreckliches ist geschehen, aber dennoch hat es eine kleine Sache gegeben, die dieses Schreckliche abgemildert, vielleicht sogar in etwas Sch nes verwandelt hat.Unter diesem Gesichtspunkt kann man diese Kurzgeschichte von Kleist auch sehr gut zusammenfassen Zwei Menschen, die wegen ihres ,,unmoralischen Tuns zum Tode verurteilt wurden, und die durch einen schrecklichen Vorfall aus diesem Schicksal errettet werden und dies als einen Neuanfang betrachten Was diese grobe Skizzierung der Handlung so interessant macht, ist, dass es total diffus und widerspr chlich erscheint Eine Naturkatastrophe solchen Ausma es, und da soll man trotz dem Entfliehen vor dem Tod gl cklich sein Kann man Jeronimo und Josephe berhaupt als gute Menschen bezeichnen, wenn sie aus einem so schlimmen Ereignis ihre Vorteile ziehen Ver beln kann man es ihnen immerhin nicht Kleist beschreibt die beiden Charaktere zwar nicht besonders ausf hrlich was angesichts der knappen Seitenzahl auch berechtigt ist , allerdings erwecken sie schon mindestens Mitleid und im Bestfall wirkliche Sympathie Man bekommt in der sehr kurzen Exposition geschildert, wie die beiden zu ihrer derzeitigen Situation gekommen sind, und kann an sich gar nicht anders als mitzuf hlen Nicht, weil verbotene Liebe immer einen leicht romantischen Beigeschmack hat, sondern weil diese beiden meiner Ansicht nach dieses Gl ck auch geg nnt haben sollten berhaupt ist das Thema einer Beziehung zwischen Sch ler und Lehrer ja auch noch in heutiger Zeit verp nt und hat dementsprechend ein Schmunzeln in mir geweckt, weil ich mir hnliche Fl che und schlechtes Gerede wohl auch bei einem aktuellen Fall vorstellen k nnte Meine eigene Meinung dazu sei jedoch nicht das Thema dieser Rezension Jeronimo und Josephe wollen einfach nichts als einander und die M glichkeit, ein Leben aufzubauen, in dem sie von der Gesellschaft akzeptiert werden und ihr Kind kein Schandfleck innerhalb der Stadt sein wird Da die beiden sich trotz so vielen Turbulenzen gefunden haben und bis zum Ende f r ihren Traum k mpfen und auch Hoffnung daf r sch pfen, dass die Gesellschaft sich nach dem Erdbeben ver ndert hat, zeugt von viel Liebe und Willenskraft, weswegen man die beiden einfach bewundern muss.Auch die Nebencharaktere wie Don Fernando und seine Gemahlin Donna Elvire wirken sehr einnehmend auf den Leser, da sie eine offenere und tolerantere Stellung beziehen als diejenigen, die Jeronimo und Josephe den Tod w nschten, und somit n her an der heutigen modernen Sicht der Dinge sind Dass sie dem Liebespaar noch bis zum Ende beistehen und Don Fernando sogar eine kleine Heldenrolle bernimmt, ist ungeheuer gewagt und zeugt davon, dass wahre Freundschaft auch in Krisenzeiten berleben kann.Au erdem herrscht in diesem Buch auch ein sehr hoher Spannungsbogen Nach der Exposition geht es mit dem sehr gut beschriebenen Erbeben los, es wird der berlebenskampf der Betroffenen dargestellt, wie die Grenzen zwischen einzelnen St nden verwischen und wie viel sich nach einer solchen Katastrophe ndern kann Man ist sehr gespannt darauf, ob das Liebespaar und ihr Baby es schaffen werden, sich wortw rtlich aus dem Schutt und der Asche zu erheben und ganz neu anzufangen, und man fiebert auch tats chlich mit, vor allem da circa ab der H lfte des Buches ein Wendepunkt eintritt und dann diese Stimmung des Gl ckes im Ungl ck sofort umschl gt und man sich w nscht, die Familie h tte sich anders entschieden Von Wiedersehensfreude, Liebe und seliger Hoffnung schwingt die Stimmung zu Schrecken, Blutdurst und Feindseligkeit verschwunden ist der kleine Funke, Kleist trampelt ihn f rmlich teuflisch lachend nieder Aus diesem Grund hat diese Geschichte jedoch auch so realistisch gewirkt ja, es gibt kein tats chliches Happy End und dies zeigt eben, wie unsere Gesellschaft ist hetzerisch, auf ihren eigenen Vorteil bedacht, vorurteilbehaftet Au erdem finde ich es sehr gewagt von Kleist, in dieser kleinen Novelle auch, abgesehen von der Gesellschaft, auch die Religion zu kritisieren und wie diese von den Mitgliedern der Kirche zu dieser Zeit ausgenutzt wurden, um sich ihre Macht zu sichern Denn auf was hoffen die Menschen bei so einem Ungl ck Auf Gottes Beistand Wer kann ihnen diesen versichern Der ber alles geehrte Priester Von daher ganz stark gemacht, Kleist Sehr sch ne Kritik Ansonsten bleibt nat rlich Kleists Schreibstil etwas zu bem ngeln Ich habe es bereits in anderen Rezensionen zu seinen B chern erw hnt, aber dieser Schriftsteller ist ein Meister der Syntax und Aneinanderreihungen von Nebens tzen Dies macht es jedoch deutlich schwerer, das Werk beim ersten Lesen zu verstehen, vor allem wenn pl tzlich der Name von einem Charakter auftaucht, der vorher keine Rolle spielte Von daher w re dieser Schreibstil wohl f r Menschen angebracht, die keinerlei Probleme damit haben, einen Satz nochmal zu lesen oder aber nichts gegen den deutschen Konjunktiv zur Wiedergabe einer Aussage denn dies findet sich bei Kleist h ufig.Alles in allem eine schrecklich sch ne Kurzgeschichte, die emotional aufw hlt, spannend ist und einen f r einige kurze Augenblicke in eine andere Zeit entf hrt, in der die Menschen gl ubiger und strenger waren, in der es aber dennoch schon Ausgrenzung und die auch heute noch unerh rten Themen ihr Eigen nennen konnten Ignoriert man die Komplexit t des Schreibstils, so ist diese Geschichte definitiv eine nette kleine Geschichte f r Zwischendurch gelesen, aus der man definitiv viel mitnehmen kann Und zwar nicht nur Menschen, die auf Klassik stehen oder dies f r den Deutschunterricht lesen m ssen Gemessen an heutigen B chern ein im Durchschnitt liegendes Buch, was aber dennoch empfehlenswert ist.Gesamtwertung 3.67 5.00 SternenWeitere Rezensionen von mir gibt es unter sanas version.blogspot.de

  7. Sarah says:

    Was passiert nach einem Erdbeben Helfen sich die Menschen gegenseitig Unterst tzen sie sich Bekommen verurteilte Menschen eine zweite Chance Oder laufen Menschen Amok, weil die gesellschaftlichen Fesseln zerst rt sind Kleist spielt das Szenario in seiner Erz hlung durch Mit einem angenehmen Schreibstil war es f r mich eine gute Lekt re.

  8. Luke says:

    Sehr spannende Novelle, die die Gesellschaftsformen im und au erhalb eines Naturzustandes thematisiert Nach dem Ansatz Rousseaus erleben die Figuren nach einem Erdbeben innerhalb eines Naturzustandes Menschlichkeit und ein friedvolles Zusammenleben Mit voranschreitender R ckkehr des alten konventionellen Zusammenlebens h lt der idyllische Frieden allerdings nicht lange an.

  9. Annso says:

    I ve read this novella before a couple of years ago and now re read it for an event From a personal point of view, I do not like it very much, but it seems to be very fruitful for literary analysis and I am excited what the speaker at the event will make of it

  10. Emily says:

    Diese Geschichten rufen in mir immer eine Mischung aus weichen Knien, Spannung, Ekel und Furcht hervor